Endurance Day 2012 am Lausitzring – So läufts ab!

2011 gastierte der E-Day zum ersten Mal am Lausitzring und die Teilnehmer konnten nicht nur eine ca. 10 km lange, abwechslungsreiche Strecke unter die Stollen nehmen, sondern auch eine Siegerehrung inkl. Ehrenrunde auf der Rennstrecke genießen. Der MSC Hörlitz hatte das Renngeschehen vorbildlich im Griff und der Extremtest sorgte für Spannung bei Fahrern und Zuschauern.
2012 soll deshalb so wenig wie möglich geändert werden, aber einige Verbesserungen und neue Highlights werden dennoch geboten.

eday_2011

Kürzere Wege für alle!

Schön ist es, wenn man als Teilnehmer richtig viel Platz hat und sich entsprechend ausbreiten kann. Weniger schön ist es, wenn dadurch Boxengasse und Fahrerlager Ausmaße annehmen, dass man sich fast schon ein Taxi bestellen sollte wenn man einmal komplett durch das Gelände möchte. Aus diesem Grund werden wir 2012 alles enger zusammen ziehen. Die Boxen werden nur noch die halbe Größe haben und auch im Fahrerlager wird nicht mehr nach Belieben kreuz und quer geparkt werden können.  Dafür werden die Wege ungefähr halbiert. Wenn alle mitspielen, dann ist so wesentlich mehr Spaß garantiert.

Mehr Gelände, mehr Action!


Neu ist auch die große MX-Strecke des Lausitzrings, die in weiten Teilen in den Rundkurs aufgenommen wird. Dadurch bekommen nicht nur die Zuschauer eine Stelle geboten, wo sie das Renngeschehen gut verfolgen können, sondern auch für die Fahrer bieten sich nun wesentlich bessere Überholmöglichkeiten beim Rennen. Zusätzlich bietet die Streckenführung so noch mehr Abwechslung! Der Zeitplan für 2012 ist noch nicht endgültig fix, wird aber sehr ähnlich sein wie 2011.

Ordnung muss sein!


Auch wenn die Parkflächen vor Ort schier unerschöpflich sind, muss während der Veranstaltung eine gewisse Ordnung eingehalten werden um den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung für alle zu garantieren. Aus diesem Grund bekommt 2012 jeder Fahrer an der zentralen Anmeldung bei der Einfahrt einen Zufahrtsausweis für das Fahrerlager. Damit hat er freie Zufahrt zum Fahrerlager mit einem Fahrzeug + Anhänger inkl. aller Personen. Weitere Fahrzeuge können entweder einen kostenpflichtigen Zufahrtsausweis lösen oder auf den Zuschauerparkplätzen parken. Damit ist sichergestellt, dass der Eintritt zur gesamten Veranstaltung für alle frei ist (egal wie viele Begleitpersonen mitgebracht werden). Zusätzliche Fahrzeuge müssen allerdings die Park-, bzw. Campinggebühren bezahlen. Dafür stehen Duschen und WCs kostenfrei zur Verfügung.

Picknick statt Party!


Da ihr alle ja euer Rennen fahren möchtet und eure Helfer ihre Zeit nicht an der Bar, sondern in der Box verbringen sollen, ist für den E-Day 2012 keine große Party zu einer festen Zeit geplant. Aber im Start/Ziel Bereich wird es neben dem Catering auch eine Beschallung geben und für gute Stimmung gesorgt.

Startplatz sichern!


Auch wenn der Platz am Lausitzring mehr als gut bemessen ist, können und wollen wir nicht beliebig viele Fahrer auf die Strecke lassen. Qualität geht hier vor Quantität! Deshalb sichert euch frühzeitig euren Startplatz. Der E-Day stößt auch im Ausland mehr und mehr auf Interesse und die zur Verfügung stehenden Startplätze werden sicher wieder weit vor dem Start vergeben sein!

Social Media

facebook klein     youtube-klein

Promoted By

logo baboons